Unser Kletterzentrum für Bremen!

Lust auf ein Freiwilliges Soziale Jahr im Bereich Sport ???

Kletterzentrum

Am 31. März endet die Bewerbungsfrist für ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) bei uns im Deutschen Alpenverein Sektion Bremen am Standort Kletterzentrum Bremen für das Jahr 2017/2018. Träger ist wie immer die Bremer Sportjugend. Wir als Einsatzstelle geben Dir die Möglichkeit unseren Verein kennenzulernen und unsere lebhafte und stetig wachsende Jugendarbeit mit allen Kräften zu unterstützen.
Aktuell gibt Rieko Lange als FSJ-ler für den Verein Vollgas, leitet z.B. Jugendgruppen, schraubt neue Kletterrouten, organisiert Wettkämpfe und vieles mehr. Wenn Du genau wissen willst, was dich bei einem FSJ im Bremer Alpenverein erwartet, schreib ihm einfach eine Mail. Er kann Deine Fragen am genauesten und ehrlichsten beantworten. Falls Dein Interesse geweckt ist, schick uns gerne Deine Bewerbung inklusive Lebenslauf an: Email an Betriebsleitung
Weitere Informationen rund um das FSJ erhältst du hier: Infos zum FSJ im Sport

"Bremen räumt auf" auch im Kletterzentrum

Bremen räumt auf

Natürlich ist auch die DAV Sektion Bremen bei der jährlichen Aufräumaktion „BREMEN RÄUMT AUF“ der Stadt Bremen mit dabei. Am 31.03.2017 ab 16.00 Uhr geht es am Standort Kletterzentrum (Robert-Hooke-Str. 19) los. Das Aufräumgebiet ist das erweiterte Umfeld des Kletterzentrums, also der nördliche Teil des Technologieparks. Rieko Lange unser Bundesfreiwilligendienst Leistender wird das nötige Arbeitsgerät zwischen 16.00 und 19.00 Uhr vor der Halle ausgeben und gesammelten Müll entgegennehmen. Damit niemand während des Sammelns unterzuckert, kümmern wir uns um eine entsprechende Versorgung. Alle Vereinsmitglieder und Kunden sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und eine Stunde für eine sauberere Umwelt zu investieren. Wir freuen uns auf euch!

OUTDOOR Flohmarkt: Verkaufstisch jetzt anmelden !

OUTDOOR Flohmarkt

Zum Frühjahr ist es wieder soweit und alles muss entrümpelt werden. Nicht bei uns im Kletterzentrum, sondern bei euch! Wir wollen dabei lediglich helfen und stellen euch die nötige Verkaufsfläche zur Verfügung. Der Flohmarkt findet am Sonntag, d. 9.4., von 10.00 - 14.00 Uhr im Kletterzentrum statt. Verkauft werden soll nicht jeder beliebige Trödel, sondern nur Artikel mit Outdoorsport-Hintergrund. Die Porzellanteller von Oma also bitte zuhause lassen – wir wollen Kletterschuhe, Rücksäcke, Zelte, Kocher etc. sehen.
Bei Interesse meldet euch unter Anmeldung per Email für einen Verkaufstisch an. Standgebühren gibt es keine, wer zuerst kommt, malt zuerst. Am besten tut ihr euch mit einigen Freunden zusammen, sodass euer Verkaufstisch ständig besetzt ist, während die anderen klettern können. Der Kletterbetrieb läuft während des Flohmarkts weiter.

Führung für Nicht-Kletterer - Der Blick hinter die Kulissen

Jonas Loss

Wie funktioniert eigentlich eine Kletterhalle?
Unser Betriebsleiter Jonas Loss nimmt Sie mit auf eine Kletterhallenführung hinter die Kulissen und zeigt dabei auch das, was dem normalen Besucher verborgen bleibt. Viele Helfer sorgen im Kletterzentrum für einen reibungslosen Betrieb, damit die täglich bis zu hundert Vereinsmitglieder und Gäste beim Klettern voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Neben der Führung durch die Räumlichkeiten wird Sie Jonas Loss im Rahmen eines Vortrags im Seminarraum des Kletterzentrums über die verschiedenen Spielarten und die Entwicklung des Klettersports informieren. Im Anschluss sind alle Interessierten herzlich dazu eingeladen, mit Jonas Loss und Iris Hopmann den Abend bei Pizza und Bremer Bier im Bistro des Kletterzentrums in geselliger Runde ausklingen lassen.Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin: Dienstag 25.04.2017, 19.00 bis 20.30 Uhr
Anmeldung über: Iris Hopmann (iris.Hopmann  alpenverein-bremen  de)
Anmeldeschluss: 20.04.2017

Unser Kletterzentrum - das Haus für alle Vereinsmitglieder

Natürlich wird im Kletterzentrum geklettert. Dafür haben wir es ja gebaut. Aber das Gebäude kann von allen Mitgliedern für ganz verschiedene Zwecke genutzt werden. Das liegt an unserem Seminarraum, an den Außenanlagen, an unserem Bistro. Liebe Vereinsmitglieder, liebe Nicht-Kletterer, kommt zum Kletterzentrum, um

+ dort Beachvolleyball zu spielen (Bälle können ausgeliehen werden),
+ eure private Fete zu feiern (der Seminarraum kann gemietet werden),
+ Videos, Dias und Fotos für die Vereinsöffentlichkeit oder eure Gruppen zu zeigen,
+ eure Touren mit den Teilnehmern vorzubereiten,
+ eure Paddeltour Richtung Wümme zu starten oder zu beenden (das Grundstück hat Zugang zu einem Fleet, das mit dem Kuhgraben verbunden ist)
+ auf dem Freigelände zu grillen.

Bestimmt gibt es noch weitere Nutzungsmöglichkeiten, ergreift sie! Das KLZ gehört allen!

Treffen der Freunde des Kletterzentrums

Du willst wissen, wie es läuft im DAV-Kletterzentrum Bremen? Du hast Fragen an die Betriebsleitung unserer Halle oder an den Alpenvereins-Vorstand? Dich ärgert etwas, wenn Du klettern gehst? Du hast Vorschläge, wie wir das Angebot der Kletterhalle (noch) weiter verbessern können? Du willst nicht nur mitreden, sondern Dich vielleicht auch engagieren? Dann komm doch am Dienstag, 8. November, um 18 Uhr ins DAV-Kletterzentrum. Dort trifft sich der „Freundeskreis Kletterzentrum“. Da hast Du die Chance, exklusive Infos zu bekommen. Und Du erhältst auch die Möglichkeit, Dich einzubringen – falls gewünscht. Und wenn Du selbst noch Ideen für Themen hast, über die Du reden willst: Immer her damit! Folkert Lenz sammelt sie gerne vorab, um die Diskussionen strukturieren zu können.

Ein Budfi im Kletterzentrum

Ein Bufdi, das ist jemand der freiwillig einen Dienst für ein Jahr verrichtet, ähnlich wie früher ein ZDL. Jetzt haben wir einen solchen im Kletterzentrum, der sich hier vorstellt:

Moin, Moin. Ich bin Rieko Lange, 18 Jahre alt und gerade mit Abitur entlassener Schüler. Ab diesen September beginne ich in der Sektion Bremen meinen Bundesfreiwilligendienst und versuche Jonas und Georg, meine Einsatzstellenbetreuer, im kommenden Jahr so gut es geht zu unterstützen. Mein Fokus wird vor allem auf der Jugendarbeit liegen, da ich in diesem Bereich schon einiges an Erfahrung als Jugendleiter sammeln durfte. Speziell die Jugendarbeit der JDAV in Bremen möchte ich tatkräftig unterstützen. Neben meiner Tätigkeiten als Freiwilligendienstler bin ich natürlich auch selber ganz dem Klettersport verfallen und versuche entweder meine Fähigkeiten als Kletterer zu verbessern oder stecke meine Nase in Klettertechnikbücher, von denen ich mir erhoffe, dass sie mich als Kletterer verbessern. Da das als Tätigkeit noch nicht reicht, schraube ich in meiner Freizeit Kletterrouten für das Kletterzentrum. Nebenbei bin ich, wenn ich mal nicht im Kletterzentrum bin, auch als ehrenamtlicher Kassierer auf dem Ith Zeltplatz tätig und treibe an den dortigen Kletterfelsen mein Unwesen.

Ich freue mich euch bald im Kletterzentrum zu sehen und näher kennen zu lernen.

Euer Rieko

Und es geht doch höher....

Das KLZ vor dem Blockland
Die Solarzellen kann man nur von oben sehen!

146 m hoch ist der Fallturm an  der Uni Bremen. Aus ca. 130 m Höhe bietet er eine spektakuläre Sicht auf Bremen und sein Umland - und natürlich auf unser Kletterzentrum, das aber nur von weit oben so klein aussieht.

Frühling.Sonne.Dunkelheit.Draußen.Klettern

An unserer Außenanlage hat sich einiges getan: ab sofort kann nicht nur an der Außenseite des Kletterzentrums geklettert werden, sondern das Ganze kann sogar in der Dunkelheit gemacht werden. Außerdem verfügt der Sandkasten nun über Sandspielzeug und die Slackline ist aufgebaut.
Noch nicht ganz fertig ist die Beachvolleyballanlage, die Netzbefestigung ist noch provisorisch und auch die Spielfeldmarkierung fehlt. Trotzdem möchten wir euch schon jetzt die Gelegenheit geben das Beachvolleyballfeld einzuweihen. Bitte bringt euren eigenen Ball mit. Die Nutzung ist im Eröffnungsjahr für Sektionsmitglieder kostenlos. Gäste zahlen einen kleinen Obolus. Viel spaß!

 

 

Das Unterwegs-DAV-Kletterzentrum ist in Betrieb ----- Mitglieder klettern billiger!

Seit dem 11.12.2015 ist das neu erbaute Kletterzentrum der Sektion Bremen des DAV in Betrieb.
Alle aktuellen Informationen.

Die Gestaltung der Außenanlage unserer Kletterhalle steht an. Bitte um Sachspenden und Unterstützung

Der Sommer kommt! Die Gestaltung der Außenanlage unserer Kletterhalle steht an. Bitte um Sachspenden und Unterstützung  
Bald wird es draußen wieder warm. Unsere Kletterhalle ist schon voll im Betrieb. Bald wird man auch draußen klettern können. Und viel mehr:
Wir wollen auf unserem Grundstück ein vielfältiges Vereinsleben ermöglichen.   Bisher haben wir im Außenbereich des Kletterzentrums die notwendigen Voraussetzungen für die Nutzung geschaffen: Flächen wurden befestigt und entwässert, Stellplätze für Fahrräder und Pkw geschaffen, ein Zaun wurde errichtet. Nunmehr können und müssen wir die Grünanlage gestalten, um sie ab dem Frühjahr für Sport, Spaß und Spiel nutzen zu können.
Die großen Arbeiten mit dem Radlader und das  Anlegen der Rasenfläche von immerhin 3000qm werden wieder Firmen übernehmen.  Für uns bleibt jedoch genug zu tun:
- eine Sitzgruppe,
- ein Grillplatz,
- Spielmöglichkeiten für Kinder,
- eine Slack-line,
vielleicht ein Feld für Beach-Volleyball
sollen entstehen.  
Dabei benötigen wir Sachspenden und Pflanzhilfe:
- robuste und gut erhaltene Gartenmöbel
- (möglichst einheimische) Gehölze, die vielleicht im eigenen Garten zu stark gewachsen sind und an der Kletterhalle einen neuen Platz finden können.  

Wer uns hier weiterhelfen kann, melde sich bei Ronald Hillebrand (Tel. 69678462, Mail: ronald.hillebrand@alpenverein-bremen.de) oder Jonas Loss (Tel. im Kletterzentrum:51429053, Mail: betriebsleitung@kletterzentrum-bremen.de)  
Mit herzlichem Dank
Ronald Hillebrand

Sie haben Großartiges geleistet:

Ronald Hillebrand und Georg Schmitz, die Väter des Kletterzentrums

Die reale Utopie:

Dem Ziel so nah! Letzte Meldung!

Das Kletterzentrum wird eröffnet am Freitag, 11.12.2015

Tag der offenen Tür
Am Samstag, 12.12.2015 findet ein Tag der offenen Tür statt. Dann stehen Kletter-Trainer bereit, damit groß und klein das Klettern ausprobieren können. Der Eintritt ist frei. Mehr

Der akutelle Stand

Der Bau

17.09.2015 Rohbau mit Außentreppe
17.09.2015 Unterbaukonstruktion für die Kletterwand
09.09.2015
09.09.2015
14.08.2015
14.08.2015
14.07.2015
20.06.2015
20.06.2015
20.06.2015
07.06.2015
11.06.2015

Er leitet das Kletterzentrum:

Servus, liebe Sektion Bremen, 
ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Jonas Loss, ich bin 31 Jahre alt, bin studierter Forstwissenschaftler und Outdoorpädagoge und werde ab 1. September die Stelle des Betriebsleiters DAV Kletterzentrum Bremen besetzen.Die Aufgaben des Betriebsleiters einer Kletterhalle sind mir nicht unbekannt: Seit 2008 leite ich das Cube – DAV Kletterzentrum Wetzlar, die nach zwei Erweiterungen inzwischen größte Kletterhalle Hessens. Die Arbeit in Wetzlar hat mir große Freude bereitet  - gab es doch immer wieder neue Aufgaben, die unter anderem die diversen Ausbauschritte der Halle mit sich brachten. Die Eröffnung des Neubaus ist in Wetzlar mit großem Erfolg abgeschlossen. Zeit für mich, neue Herausforderungen zu suchen. Mit der Halle in Bremen hoffe ich, diese Aufgabe gefunden zu haben, noch dazu in einer sehr attraktiven Stadt mit einer motivierten Sektion. Ab dem Herbst 2015 werde ich den Planungsausschuss Kletterhalle mit Rat und Tat zur Seite stehen und mit ihm alle notwendigen Konzepte erarbeiten, die zum Betrieb einer solchen Halle notwendig sind. Viele Punkte wollen wohl bedacht und gut vorbereitet sein, bevor der erste Kletterer am Seil hängt. Bis zur Eröffnung ist also noch jede Menge zu tun und auch danach wird es garantiert nicht langweilig. Die Sektion und ich sind dabei auf jede helfende Hand angewiesen. Ein solches Projekt kann nicht von wenigen Helfern alleine gestemmt werden. Nur mit einem starken Team in der Rückhand schafft man nachhaltigen Erfolg. So benötigt das Kletterzentrum zum Beispiel  jede Menge gut ausgebildeter Kletterbetreuer und noch viel mehr Jugendleiter, die die Scharen von Interessierten und Neugierigen ans Klettern heranführt. Wer sein Hobby also schon immer gerne vertiefen wollte und ehrenamtlich für den Verein tätig sein möchte, sollte unbedingt über eine Ausbildung nachdenken. Jetzt bin ich schon wieder ganz der Arbeit verfallen, ohne ein paar persönliche Dinge von mir berichtet zu haben. Natürlich zähle ich zu meinen Hobbys auch das Klettern und bin selber Trainer C Sportklettern.  Wenn man sich jedoch beruflich täglich in einer Kletterhalle aufhält, sehnt man sich irgendwann nach draußen und weil in den wetzlarer Breitengarden Berge und Felsen eher Mangelware sind, zählen Joggen und Kanufahren ebenfalls zu meinen Leidenschaften. Wenn ich die Hände gerade nicht zum Halten eines Klettergriffs, einer Trinkflasche oder eines Paddels benutze, befindet sich dort mit großer Sicherheit  meine Kamera, die ich vor allem auf Reisen leidenschaftlich nutze. So weit von mir. Ich hoffe, viele Mitglieder bald in unserer neuen Halle näher kennen zu lernen. Bis dahin: ich freu mich auf Euch!
Jonas

Richtfest am 14.7.15

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft. Das Richtfest war sehr gut von vielen Offiziellen, Ehrengästen und Mitgliedern besucht. Es symbolisiert das Erreichen einer weitere wichtigen Etappe zu unserem großen Ziel.

Bilder vom ersten Spatenstich

Die Feiergemeinde vor der Kulisse des Fallturms der Universität
Das Bauschild verkündet unseren Plan

Der erste Spatenstich für den Bau den Bau unseres Kletterzentrums ist erfolgt! Nach kleinen Reden von Ronald Hillebrand und Georg Schmitz, Vertretern von Sportamt und Wirtschaftssenator, Beirat Horn-Lehe und dem DAV-Bundesverband ging es los. Viele Spaten griffen in den Sand, der schönste davon wurde prämiert. Jetzt wird gebaut. Die Vorfreude auf eine schöne Kletterhalle in Bremen steigt.Darüber berichteten auch Weser-Kurier und Kreiszeitung.

Ronald Hillebrand und Georg Schmitz
die ersten Spatenstecher
die Feiergemeinde und das Grundstück vom Fallturm aus gesehen
wir wollen hoch hinaus!

Einladung zum 1. Spatenstich für das Kletterzentrum Bremen

Am 17.2. um 15.30 h  ist es so weit. Der Bau beginnt. Ihr seid alle eingeladen. 50,00 € für den schönsten Spaten! mehr

Pressemitteilung

Jetzt weiß es auch der Weser-Kurier!

Artikel vom 24.1.15

16.01.2015: Vertrag mit dem General-Unternehmer unterzeichnet

Der General-Unternehmer, die Fa. August AUG. PRIEN Bauunternehmung (GmbH & Co. KG) mit Sitz in Hamburg und Niederlassung in Bremen erstellt unsere Kletterhalle. Baubeginn ist der 16.2.15. Der vertraglich festgelegte Abschluss der Baumaßnahme ist der 27.10.2015. Da könnt ihr euch schon termingerecht einen neuen Magnesiumbeutel bestellen!

15.01.15: Erbpachtvertrag für das Grundstück unterschrieben!

Jetzt wurde unter notarieller Aufsicht der Erbpachtvertrag ("Erbbaurechtsbestellungsvertrag") mit der Stadt Bremen unterzeichnet. Damit steht das Grundstück an der Robert-Hooke-Straße, auf dem das Kletterzentrum gebaut wird, für uns ganz amtlich zur Verfügung,
PS: Das Hookesche Gesetz (nach Robert Hooke, gest. 3.3.1702) beschreibt übrigens das elastische Verhalten von Festkörpern, deren elastische Verformung proportional zur einwirkenden Belastung ist (linear-elastisches Verhalten). Für Kletterer vielleicht gar nicht so unwichtig....

DAS KLETTERZENTRUM DES DAV IN BREMEN WIRD GEBAUT! BAUBEGINN ANFANG 2015

Die letzte große Hürde wurde genommen! Die Bremer Aufbaubank hat am 19.12.14 die Bürgschaft für unser Projekt übernommen! Jetzt können alle vorbereiteten Verträge unterzeichnet werden und Anfang 2015 wird der Baubeginn sein. Endlich: Ein Kletterzentrum für Bremen!

Näheres demnächst hier!

Kletterzentrum Bremen: Da tut sich was!!

In der letzten Zeit hat sich viel bewegt. Die Planer des Kletterzentrums sind einigermaßen guter Dinge und meinen: „Das könnte bald was werden!“ Aber die neuen Fakten erst einmal der Reihe nach:

  • Unsere Hausbank hat die nötigen Kredite genehmigt. Die für die Auszahlung nötige Bürgschaft ist beantragt.      
  • Die DAV-Zentrale in München hat ihre Zusagen bezüglich weiterer Beihilfen und Kredite deutlich erhöht.
  • Es werden bereits mit einem Generalunternehmer (GU) enge Planungsgespräche geführt. Am Vertrag mit dem GU wird zusammen mit einer Rechtsanwalts-Kanzlei gearbeitet. Unsere Aktiven arbeiten dafür auch an der Baubeschreibung.        
  • Einige geplante Veränderungen am Bau erfordern eine Veränderung des Bauantrages. An diesen sog. Tekturplänen arbeiten die beteiligten Architekten. Dies soll bald abgeschlossen sein.      
  •  Inzwischen wurden Kletterwände in Dresden und Prag besichtigt. Diese  Arbeit führte zu mehreren guten und finanziell akzeptablen Angeboten.   
  • Der Erbpachtvertrag kann zeitnah unterschrieben werden.  
  • Zahlreiche  Mitglieder der Sektion haben sich angeboten, mit persönlichen Darlehen an den Verein das Projekt weiter anzuschieben und zu fördern.

Es gab also viel tun in Vergangenheit und es wurde getan. Wenn alles so weiter läuft wie geplant, können wir Anfang 2015 den ersten Spatenstich erledigen. Dann nimmt unserer Projekt endlich materielle Gestalt an und die nächste extrem spannende Phase beginnt: Es wird gebaut!

Die TAZ Bremen berichtet über unser Vorhaben

Artikel vom 12.7.14 (mit dem wir nicht völlig übereinstimmen...)

2.7.14: Erstes Vergabegespräch

Jetzt fand zum ersten Mal ein Vergabegespräch statt. Das heißt, eine Kommission unserer Sektion traf sich unter Leitung des Architekten Gierlinger in der Geschäftsstelle mit den Vertretern von Firmen (Generalunternehmen), die Angebote zum Bau der Kletterhalle abgegeben hatten. Alle Angebote sind bisher zu teuer, es bestehen jedoch Möglichkeiten, an verschiedenen Stellen neue finanzielle Spielräume zu schaffen, so dass alle Beteiligten vorsichtig optimistisch sind.
Im Laufe der nächsten Wochen finden weitere Verhandlungen und Gespräche statt, im September könnte man zu einem Abschluss kommen. Wenn alles klappt, könnte die Halle bald danach gebaut und im Sommer 2015 eröffnet werden.
Leider mussten wir in der Vergangenheit feststellen, dass es immer wieder zu unerwarteten Verzögerungen gekommen ist, weil sich immer neue Hürden auf getan haben. Das kann auch jetzt noch passieren, aber alle sind bereit, voran zu gehen.

Der aktuelle Stand

Der Weser-Kurier berichtet am 22.4.2014!

Kletterkurse im Kletterzentrum

Das Kursangebot des DAV Kletterzentrum Bremen wird in Kürze unter www.kletterzentrum-bremen.de veröffentlicht.

Baugenehmigung da! Ausscheibung geht raus!

Die Prüfung der Ausschreibungsunterlagen durch die AG ist abgeschlossen. Die Baugenehmigung liegt vor.  Die GU-Ausschreibung geht noch in der 9. Kalender-Woche raus! Der Baukostenindex für Bremen ist leicht gesunken! Jetzt hoffen wir auf gute und bezahlbare Angebote von Baufirmen. Die positiven Gefühle überwiegen wieder!

Architekten-Unterlagen sind da! Endlich!

In den letzten Wochen litten wir alle unter einer nicht akzeptablen  Verzögerung der Bearbeitung der Ausschreibung für die Kletterhalle durch den Architekten. Leider konnten wir fast nichts tun, um das Verfahren zu beschleunigen. Auch die Baugenehmigungsbehörde hatte nicht die nötigen Papiere, so dass bedauerlicherweise der geplante Baubeginn erneut weit nach hinten gerutscht ist.

Seit dem 10.2.14 haben wir jetzt endlich die Unterlagen vom Architekten. Sie werden derzeit von einer kleinen internen Gruppe geprüft. Wenn diese Prüfung positiv abgeschlossen ist, werden wir uns so schnell wie möglich an die möglichen Generalunternehmer (GU) wenden, damit diese uns Angebote machen können. Danach wird sich entscheiden, ob die vorhandenen Angebote sich mit unseren klettersportlichen, bautechnischen und vor allem finanziellen Vorgaben decken. Dies wird frühestens im April der Fall sein. Dann können wir den Auftrag erteilen und die anderen noch nötigen Arbeiten abschließen. Über den geplanten Ablauf des Bauens und den Baubeginn werden wir dann beizeiten informieren. Wir sind guten Mutes.

Brandschutz: Hürde überwunden!

In einem intensiven Gespräch in der Baubehörde konnten wir die Bedenken des Amtes und der Feuerwehr zu unserem Brandschutzkonzept ausräumen, bzw. in einigen Punkten Nachbesserungen vereinbaren. Insgesamt ein guter Tag für das Kletterzentrum: die Planung geht energisch weiter. Allerdings kosten die vereinbarten Veränderungen auch wieder Geld. Spenden jeder Größenordnung sind also mehr denn je willkommen!! Wir können nun hoffen, die Ausschreibung für einen Generalunternehmer noch dieses Jahr versenden zu können.

16.11.13

Zwei Schritte vor, einer zurück

Es ist schon eine rechte Springprozession: zwei Schritte vor, einer zurück. Einerseits gehen Feinplanung  für Gebäude und Kletterwand voran, andererseits warten wir mit heißem Herzen auf die Baugenehmigung. Diese hakt im Augenblick an der Frage des Brandschutzes. Unser Architekt führt Gespräche zu einigen Planungsdetails, die aber wichtig werden können... Wir hoffen auf eine schnelle Lösung, da der Zeitplan wieder einmal wackelt! 1.11.13

Weitere Schritte

Die Planung der Kletterhalle geht voran. Neben dem Hauptbereich wird es eine Außenwand, einen extra Schulungsbereich und natürlich auch einen Boulderbereich geben. Als Appetithappen hier einmal drei Screenshots des aktuellen 3D-Modells. Für den Entwurf der Wand arbeiten wir übrigens mit den österreichischen Profis von ArtRock zusammen.

Jonathan Kowalik

Außenansicht
Blick auf den Eingangsbereich und in die Halle
Der Hauptturm der Indoor-Wand

Abgabe des Bauantrags erfolgt!

27.6.13: Der Bauantrag für das Kletterzentrum wird abgegeben! (Von links: Georg Schmitz, Ronald Hillebrand, Kerstin Kopmann

Der aktuelle Stand (19.9.):

Im Oktober erwarten wir von unserem Architekten die Unterlagen für die Ausschreibung zum Bau der Kletterhalle. Dann werden wie Generalunternehmer suchen, die uns Angebote für unser lang ersehntes Objekt machen werden.

SO KÖNNTE ES EINMAL AUSSEHEN:

Das DAV Kletterzentrum im Entwurf

Oben: Südost-Ansicht Unten: Südwest-Ansicht

Planung des Kletterzentrums: Der aktuelle Stand

  • Wir haben jetzt den Architekten beauftragt, die Unterlagen bauantragsreif zu erstellen und werden den Bauantrag nach Eingang der Unterlagen (ca. 21.6.) umgehend stellen.

  • Christian Popien (Wupperwände, Wuppertal) wurde mit der Beratung und Unterstützung der Projektgruppe in allen Fragen zu Personal und Betrieb der Halle beauftragt.

  • Es wurden ein Dutzend möglicher Generalunternehmer (GU) gefunden.

  • Bald geht es dann weiter mit den nächsten wichtigen Themen:

           - Betrieb der Kletterhalle,

           - Ausschreibung für die GU

           - Festzurren der Finanzierung

Hier soll das DAV-Kletterzentrum entstehen

Das Grundstück liegt zwischen einem Kindergarten und der Wendeschleife der Straßenbahn Linie 6 in unmittelbarer Nähe zur Universität. Dieser Ort ist gut mit allen Verkehrsmitteln zu erreichen (Haltestelle Klagenfurter Straße) , liegt sozusagen im Uni-Viertel und ist umgeben von viel Grün. Wir finden: Ein sehr attraktiver Standort.

Ein DAV-KletterZentrum für Bremen

Der Alpenverein Bremen plant seit vier Jahren den Bau eines Kletterzentrums für Bremen. Es wird ein Kletterzentrum mit Innen- und Außenbereich, sowie Cafetria und Multifunktionsräumen werden, ein architektonisch attraktiver Bau in gut erreichbarer Lage. Ein Kletterzentrum für Sommer und Winter, für Anfänger und Fortgeschrittene, zum Trainieren und Chillen, drinnen und draußen. Das Kletterzentrum wird allen Klettersportinteressierten die passenden Angebote an Routen und Schwierigkeiten bieten, also Freizeitkletterern sowie leistungsorientierten Kletterern, Schulklassen und Ausbildungskursen. Es wird weit über die Stadtgrenzen hinaus Sportler aus der Nordwest-Region anziehen. Ein Zentrum für Ausbildung, Freizeit und Wettkampf entsteht. Die fachliche Kompetenz des Deutschen Alpenvereins als Träger der Einrichtung sichert professionelle Standards in allen Bereichen. Ein regelmäßiges Kursangebot für die unterschiedlichsten Kletterbedürfnisse ist fester Bestandteil unseres Konzepts. Denn: Klettern ist heute Schulsport, Breitensport, Wettkampfsport und Leistungssport. Klettern ist mehr als leistungsorientierter Sport. Die Bedeutung des Kletterns als Schulsport oder als therapeutisches Bewegungsangebot wächst stetig. Klettern ist integrativ, Klettern ist generationenübergreifend. Kletterhallen sind als wetterunabhängige, wohnortnahe Sportstätten in den vergangenen Jahren eine beliebte Alternative zum Naturfels geworden. Die Nachfrage nach attraktiven Hallenangeboten ist ungebrochen, in vielen deutschen Städten existieren bereits mehrere solcher Einrichtungen nebeneinander. Bremen und der Nordwesten stellen bislang allerdings Inseln auf der Landkarte dar. Das wird sich nun bald ändern. Auch in Bremen ist das Interesse am Klettersport groß, und es wächst weiterhin. Deshalb: Bremen ist ein idealer Standort zum Bau eines DAV Kletterzentrum. Die Halle wird als Landesleistungszentrum des Deutschen Alpenvereins betrieben werden und somit zur bedeutendsten Einrichtung dieser Art im Nordwesten.

Die Halle

Die Halle wird auf einem Grundstück im Technologiepark an der Universität Bremen gebaut. Die Endstation der Linie 6 ist nur drei Gehminuten von der Halle entfernt. Natürlich wird es auf dem Gelände auf Parkplätze geben. Der Entwurf unseres Münchner Architekten sieht eine Halle von etwa 25x25 Meter vor. Der Bau der Halle ist so angelegt, dass mittelfristig auch Erweiterungsbauten möglich sind. Geklettert werden kann im Innen- und Außenbereich auf anfangs insgesamt 1.400m² Kletterfläche und Routen in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, vom niedrigen Boulderbereich bis zur 14 Meter hohen Kletterwand. Neben den obligatorischen Umkleiden mit Duschen wird es in der Halle einen Ausrüstungsverleih, Multifunktionsräume (für Vorträge, Schulungen, etc.) und eine kleine Cafeteria geben.

Die Öffnungszeiten

Das DAV Kletterzentrum Bremen ist geöffnet:

Montag bis Freitag
10.00 h bis 23.00 h*

Samstag, Sonntag, Feiertag
10.00 h bis 22.00 h*

* Der Sportbetrieb endet jeweils 30 Minuten vor Schließung der Halle.

Die Preise

Eintrittspreise

Der direkte Kontakt zum Kletterzentrum

Unterwegs-DAV Kletterzentrum Bremen
Robert-Hooke-Str. 19
28359 Bremen
Tel.
0421 51429053
Email

Klettern umzu

Wer mal woanders klettern will, wird hier fündig:
Kletterhallensuche des DAV

Kletterkurse

Das Kursangebot des DAV Kletterzentrums Bremen steht hier.

KINDERGEBURTSTAGE und andere Feiern im neuen Kletterzentrum

Es wird nach der Eröffnung des DAV Kletterzentrums Bremen die Möglichkeit geben, Kindergeburtstage und anderes im Kletterzentrum zu feiern. Mehr dazu beim Kletterzentrum.

Impressum | Datenschutz | Login