Klettersteigwoche am Dachstein

Am Drahtseil empor

Wenn eine Region den Titel „Klettersteig-Eldorado“ zu Recht tragen darf, dann wohl der Dachstein. Schon vor 177 Jahren wurde dort die erste Ferrata der Ostalpen gebaut. Aktuell gibt es rund um Ramsau 20 moderne und traditionelle Drahtseilwege. Einsteiger und Ferrata-Profis kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Während der Tourenwoche sind wir auf unterschiedlichsten Wegen unterwegs. Die Anforderungen an Klettergewandheit sowie Kraft und Ausdauer steigen während der Woche.

Tour-Details

Ort/Region: Ramsau am Dachstein (Österreich)

Termin: 06.09.2020 - 12.09.2020

Preis: 570 - 660 € (je nach Teilnehmerzahl)

Teilnehmerzahl: 4-6 Personen

Leitung:  Folkert Lenz  (mehr Infos zu den Tourenleitern)

Teilnahmevoraussetzungen: Erfahrung im Bergwandern und auf einfachen Klettersteigen. Kondition für Gehzeiten bis zu 7 Stunden und Aufstiege bis zu 1.000 Höhenmeter. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Schwierigkeitsgrad: Touren: bis 1.000 Höhenmeter (häufig weniger). Klettersteige bis Schwierigkeitsgrad C, vielfach D (Einzelstellen bis E). Wegführung häufig exponiert, gelegentlich mit ungesicherten Passagen. Gletscherpassagen möglich.

Leistungen (im Preis enthalten): Übernachtung mit Halbpension in einer einfachen Pension im Doppel- oder Mehrbettzimmer; Tourenleitung und Kursorganisation.

Zusatzkosten (nicht im Preis enthalten): An-/Abreise; ggf. Transferkosten vor Ort; ggf. Leihgebühren für Ausrüstung; u.U. Seilbahn.

Kontakt und Anmeldung

Anmeldung bei: Folkert Lenz

Telefon: 0421.700546

E-Mail: FolkertLenz@alpenverein-bremen.de

Anmeldeschluss: 15.07.2020

Weitere Informationen

Während der Tourenwoche sind wir auf unterschiedlichsten Wegen unterwegs. Auf kommoden Routen mit moderaten Anforderungen an Steigtechnik und Kondition werden wir uns warmmachen (z.B. Gjaidstein, Scheichenspitze). Längere und anspruchsvollere Routen führen uns dann durch die Silberkarklamm oder auf Gipfel wie den Koppenkarstein. Mal geben Stahlstifte Halt im steilen Fels. Dann wieder gilt es, über Seilbrücken zu balancieren. Feste zupacken heißt es bei den Touren am Hohen Dachstein wie „Johann“ oder „Anna“. Und wenn alles gut läuft, dann erreichen wir den Gipfel des hochalpinen Fast-Dreitausenders über die „Schulter“ – Gletscherblick inklusive!

Die Anforderungen an Klettergewandheit sowie Kraft und Ausdauer steigen während der Woche: Vernünftige Griff- und Tritt-Technik können wir z.B. am „Ramsauer Klettersteig“ (B/C) trainieren. Größere Herausforderungen bieten dann „Irg“, „Siega“ oder „Hias“ (C, C/D und D). Hochalpin geht es in den Dachstein-Südwandsteigen zu. Eine sportliche Herausforderung bietet der „Sky Walk“ (D, E). Immer wieder werden wir auch die Seilbahn nutzen, mit der wir dank unserer „Dachstein Sommer Card“ gratis fahren können.

Bei dieser Reise checken wir gepflegt im Tal in einer zentral gelegenen Pension in Ramsau ein. Statt Berghütten-Flair gibt’s diesmal also gemütliche Zimmer mit Halbpension. 

Im Klettersteig-Eldorado zum Ferrata-Profi werden und schauen, was am Drahtseil alles möglich ist.